Andrea Mae Perez

Zu meinen Favoriten

Agar Agar

Music Pop Frankreich

Süffiger, schwüler elektronischer Pop, dafür steht das französische Musikprojekt Agar Agar. Das Duo aus Clara und Armand lieft sich einst an einer Kunsthochschule am Rande von Paris über den Weg. Seitdem machen sie ihre eigene Kunst, angesiedelt zwischen Techno, Elektronik, nicht zu aufdringlichen 1980er-Jahre Synthesizern und Claras wunderbar dunkler, lasziver Stimme. Mit Songs wie „Prettiest Virgin“ über das Gefühl der Verlorenheit auf einer Party, wo alle sich amüsieren, landete Agar Agar bereits absolute Volltreffer, die man mit ihren schweren Beats und melancholischen Texten einfach live erleben muss. Ihr Debütalbum „Cardan“ (Cracki Records) versammelt einige davon. In „Cuidado, Peligro, Eclipse“ zischt und zirpt der Synthesizer wunderbar analog vor sich hin. Der Text ist vor allem lautmalerisch absolut treffsicher. „Symbiose“ ist ein großer Techno-Song, faszinierend, verstörend und dank seiner brachialen Rhythmik absolut mitreißend.

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu Agar Agar:

Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse