© Hervy

Alfah Femmes

Music / Indie, Pop / Polen

Presented by: CEEntral Party

Wer die musikalische Postmoderne verstehen will, muss die Synthese vom Gestern mit dem Heute und Morgen begreifen. Es kommt nicht nur darauf an, sich inspirieren zu lassen, ohne zu imitieren. Wichtig ist auch, dass darauf aufbauend etwas tatsächlich Neues entsteht und wiederum Quell der Kreativität für andere ist. Schon das fulminante Debütalbum „No Need To Die“ (2020) der Alfah Femmes hat in dieser Hinsicht alles richtig gemacht, gelang dem Sextett aus Gdańsk doch eine nahezu unmögliche Jungzellenkur für kunstvollen Sophisti Pop, New Wave und dem überstrapazierten Indie-Tag – und das alles auf einmal. Sicher, in diesen Tagen schreiben sich so etwas viele auf die Fahnen, sprechen von Einzigartigkeit, wo keine ist, und lehnen schon die Benennung ihrer Stilistik ab. Doch die Alfah Femmes können jenen Anspruch tatsächlich für sich geltend machen, klingen sie doch trotz ihrer mannigfaltigen Einflüsse in jedem Moment nur nach sich selbst.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Alfah Femmes:

Präsentiert von:


Currently the band is looking for the following representation:


  • Booking: Central & Western Europe / USA & Canada

  • Label: Central & Western Europe / USA & Canada

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse