© Paradigm Talent Agency

anaiis

Music / Pop / Großbritannien

Presented by: Keychange, Rolling Stone

Geisterhafter Soul, für den die subtilen Zwischentöne alles sind, macht Anaiis aus Leidenschaft fürs – nun ja - Detail. Geboren in Toulouse, danach wohnhaft weltweit: Dublin, Dakar, New York, Salvador de Bahia und schließlich London. Die Weltenbummlerin ließ sich ein Leben lang von kulturellen Einflüssen inspirieren und destillierte daraus ihre eigene musikalische Signatur. In der vereint sie senegalesische Perkussion und tief pulsierende Bässe, modernsten R&B der afroamerikanischen Diaspora und spanischen Gitarrenfolk wie im selten schönen „Learn To Love“. Anaiis läuft auf Wolken zwischen Traditionen und Neudefinitionen und klingt dabei wie niemand ihrer zeitgenössischen Kolleg*innen. „Ich fühlte mich immer, als käme ich von nirgendwo und würde nirgendwo so wirklich hineinpassen“, gab sie einmal in einem Interview zu. „Deshalb spüre ich den Drang, etwas zu beschwören, das vorher nicht da war – Perspektiven, die kaum jemand kennt“. Das ist gelebter Eklektizismus, gelebte Inspiration in absoluter Stilsicherheit.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu anaiis:

In Kooperation mit:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse