Bear's Den

Zu meinen Favoriten

Bear's Den

Music Indie, Folk London, Großbritannien

Presented by: ZEIT Hamburg

Bear’s Den: Fragments
in Kollaboration mit Paul Frith

Für dieses Konzert in der Elbphilharmonie musste eine Reservierung erfolgen.

Manchmal kommt der Erfolg wahnsinnig schnell. Als die Mitglieder von Bear’s Den Ende 2012 im Vorprogramm von Mumford & Sons auf der Bühne der Londoner O2-Arena standen, haben sie sich bestimmt in den Arme gekniffen und sich gefragt: „Ist das jetzt wirklich wahr?“ Dieses Konzert vor 20.000 Zuschauern war jedoch nur ein erster Höhepunkt in der Karriere der Band aus London. Mit „Islands“ (2014) und „Red Earth & Poring Rain“ (2016) brachte Bear’s Den zwei großartige Platten heraus, auf denen Andrew Davie und Kevin Jones zeigen, dass sie zu den besten Indie-Folk-Bands aus Großbritannien gehören. Der Sound ist nicht nur durch akustische Gitarren und Banjos sondern auch von knirschenden E-Gitarren und natürlich von Andrew Davies unter die Haut gehender Stimme geprägt. „Isaac“ vom ersten Album ist ein ergreifendes Liebeslied, das aktuelle „Dew On The Vine“ eine mitreißende Nummer mit einem vorwärtstreibenden Beat. Bear’s Den beherrscht die Palette aus exquisitem Songwriting und der kongenialen Umsetzung in bewegenden Folk-Rock.

Im September kommt Bear’s Den nun mit einer kleinen Reihe ganz besonderer Shows zurück. Premiere feiert das Konzept „Fragments“, das in Kollaboration mit dem britischen Komponisten Paul Frith (Radiohead, The xx) entstanden ist, in der Elbphilharmonie beim Reeperbahn Festival. Ausgewählter Stücke der beiden Alben „Islands“ und „Red Earth & Poring Rain“ werden dabei in Begleitung eines zehnköpfigen Streicherensembles und eines Pianisten neu arrangiert.

Dieses Projekt wird unterstützt durch Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Zu meinen Favoriten


Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse