© Massimiliano Corteselli

Betterov

Music / Indie / Deutschland

Als hätte er die letzten Jahre nichts anderes gemacht, singt Betterov vom Bruch mit dem Alltäglichen, von der großen Sehnsucht nach da draußen – und eigentlich stimmt das auch. Denn bereits seit 2015 schreibt der Liedermacher mit wachsendem Gespür für das Zwischenzeilige an seinen Texten und entdeckte dabei Melodien, die erst beflügeln, bevor sie von jeder noch so diffusen Angst befreien können. Aus der Theaterszene kommt er, hat in Berlin und Hamburg schon so manchen Club bespielt und dank seines stilsicheren Auftretens ein ums andere Mal für ungläubige Blicke gesorgt. Kann das sein? Wer ist der Mann? In den ersten Singles „Dynamit“ und „Angst“ gab er vage Antworten: Ein Suchender, ein bescheidener Poet mit Gitarre und resignierter Stimme, der die Widersprüche unserer Zeit in einer Faustvoll Worten aufzulösen vermag. Der Exit ist da. Betterov hat das Rettungszeichen gesehen. Spätestens mit seiner Debüt-EP „Viertel vor Irgendwas“ wird ihm das ganze Land folgen.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Betterov:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse