© Elliot Morgan

Zu meinen Favoriten

BILK

Music / Indie, Punk / Essex, Großbritannien

Rennt ein Kunde dem Taxifahrer nach der Ankunft am Ziel davon, wurde dieser „bilked“, also auf gut Deutsch beschissen und betrogen. Dass Sol Abrahams (Stimme, Gitarre), Luke Hare (Bass) und Harry Gray (Drums) ihrer Band diesen Titel gaben, passt irgendwie zum Sound. Der klingt rebellisch und frech, erinnert im besten Sinne an die Arctic Monkeys, aber auch an Blur oder The Streets und scheint hier und da durchaus auf Krawall gebürstet.

Vor zwei Jahren landete das Trio mit diesem zackigen Alternative-Indie schon bei BBC Introducing und wurde weit über die lokale Szene der Heimat in Essex bekannt. Wenn die Jungs dieses Jahr beim Reeperbahn Festival auftreten, wird das ihr erster Gig in Deutschland überhaupt sein. Angesichts der jugendlichen Spielfreude der drei, darf man sich auf ein Konzert mit jeder Menge Newcomer-Charme gefasst machen.

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu BILK:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse