© Leonie Isaac

Black Orchid Empire

Music / Rock / London, Großbritannien

Ein distinkter Rock-Sound ist in unseren Zeiten nur noch schwer zu realisieren - zu vieles ist schon versucht worden, zu vieles auch krachend gescheitert. Dass Black Orchid Empire mit nur drei Alben dennoch klingen wie derzeit kaum etwas im Bereich anspruchsvoller Gitarrenmusik, rechnen ihnen nicht nur Fans hoch an. Openings für Biffy Clyro, die Editors und Skunk Anansie aber auch ausverkaufte Konzerthallen in Europa zeigen, dass den Amerikanern ihr Ruf als exzellente Musiker schon lange vorauseilt. Die Qualitäten ihres präzise explodierenden Sounds demonstrierten sie zuletzt mit dem futuristischen Konzeptalbum „Semaphore“ aus dem Jahr 2020, das epische Harmonieverläufe in ein extrem kompaktes Songwriting mit dystopischer Storyline überführt und dabei unwahrscheinlich catchy bleibt. Immer wieder gezogene Vergleiche mit den großen Namen ihres Metiers müssen die Jungs daher null scheuen, ganz im Gegenteil: Black Orchid Empire klingen auch ein Jahrzehnt nach Gründung noch so frisch und muskulös, dass mittlerweile selbst Vorschusslorbeeren längst überfällig erscheinen.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Black Orchid Empire:

Currently the band is looking for the following representation:


  • Booking: Germany

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse