© Niklas Zeiner

Dancingbeasts – Daddy

Arts / Performing Arts / Deutschland, Dänemark, Norwegen, Indien

Provokativ und interaktiv geht es zu, wenn die Dancingbeasts zu tanzen beginnen und die Extreme des körperlich und geistig Leistbaren ausloten. Das bekannteste Stück der 2018 gegründeten, sechsköpfigen Kompanie heißt „Daddy“, das sich im Laufe der Zeit in verschiedene Versionen – oft adaptiert an den Aufführungsort – entwickelte.

Aufgrund der derzeitigen Situation von COVID-19 können drei Tänzer*innen der Kompanie, darunter der Choreograf Lucas Kruse Kristiansen, nicht am Festival teilnehmen. Die anderen drei Tänzer*innen sind in Hamburg ansässig und haben das Stück "Check-IN" entwickelt, das nun statt "Daddy" auf dem Reeperbahn Festival Premiere hat.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Dancingbeasts – Daddy:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse