© Camilla Winther

Zu meinen Favoriten

Ida Kudo

Music / Indie, Pop / Dänemark

Presented by: Excite Music

Eine künstlerische Identität jenseits gängiger Pop-Tropen entwickeln – dass dieser Kunstgriff immer noch bravourös gelingen kann, zeigt Ida Kudo seit 2015 immer und immer wieder. Das damals veröffentlichte „Icy Icy“ ist nach wie vor eine der eigenwilligsten Debüt-Singles, die das europäische Pop-Geschehen in jüngster Zeit gesehen hat. Was dann folgte, war nicht weniger beeindruckend: Erst der brillant brummende Spiegelkugel-Pop von „Disco“, dann der Upbeat-Ohrwurm „Jinx“ und im letzten Jahr die überragende „Gold“-EP, mit dem Titeltrack als letztem noch ausstehenden Beweis für das kreative Genie Ida Kudos.

Spielerisch bündelt sie ihre japanischen und dänischen Wurzeln zu einem wilden Hybriden, der sich dem Einerlei des Mainstreams erfolgreich entzieht, ohne auch nur einen Hauch Pop-Appeal einzubüßen. Wie das geht, fragen seitdem alle. Dass das Multitalent diese Selbstständigkeit auf der Bühne ebenso exzentrisch wie stilecht ausformuliert, kann kaum verwundern, zählen doch Björk und Missy Elliott nach wie vor zu ihren großen Einflüssen.

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu Ida Kudo:

Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse