© Constantin Timm

Ilgen-Nur

Music / Indie / Berlin, Deutschland

Presented by: Keychange

Wie Butter auf warmem Toast geht der Slacker-Sound von Ilgen-Nur ins Ohr, klingt spontan, eingegrooved und frisch. Vielleicht ist die junge Singer-Songwriterin deshalb schon seit ihrer Debüt-EP „No Emotions“ im deutschen Indie-Geschehen ganz vorne dabei, wird vom großartigen Max Rieger produziert und spielte bereits im Vorprogramm von Bloc Party oder Tocotronic. Achso, mit Drangsal coverte sie zwischendurch noch den No-Angels-Hit „Daylight In Your Eyes“, so cool wie wohl niemand zuvor. Mit ähnlich stilsicherer Gelassenheit löste Ilgen letztes Jahr auf ihrem Debüt-Album „Power Nap“ die Angst vor den Untiefen der Jugend, brachte Indie, Pop und Post-Punk-Nuancen in Einklang und verwirklichte sich als Künstlerin ohne Allüren selbst. Gerade zur rechten Zeit, denn in jüngster Vergangenheit gab es derart charakterstarke Talente, die sich weder um Perfektion noch Geld scheren, viel zu selten – egal welchen Geschlechts.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Ilgen-Nur:

In Kooperation mit:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse