Silke Woweries

Iskandar Widjaja

Music Classical Deutschland, Indonesien

Presented by: Neue Meister

Er wurde 1986 in Berlin geboren, doch Iskandar Widjaja ist in Indonesien, der Heimat seiner Eltern, bereits so etwas wie ein Popstar. Hierzulande hat er unter anderem eine CD mit dem Titel „Bach ’n‘ Blues“ veröffentlicht. „Diese beiden Welten sind Extreme, die meine musikalische Schizophrenie reflektieren sollen. Musik voll kindlicher Phantasie und religiöser Intensität. Oder kindlicher Intensität und religiöser Phantasie?“, sagt der Geigen-Virtuose.

Begonnen hat Widjaja im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel. Inzwischen hat der 32 Jahre alte Künstler alle Erdteile bereist, unter Christoph Eschenbach hat er unter anderem bei den Münchner Philharmonikern gespielt, einem der besten Orchester der Welt. Widjaja ist ein Grenzgänger, der nicht nur im klassischen Genre zu Hause ist. Seine dritte CD zum Beispiel trägt den Titel „Tango Fuego“, das er mit dem Berliner Trio Cayao aufgenommen hat und in die Welt des argentinischen und finnischen Tangos eintaucht. Seinen persönlichen Blues bekämpft Widjaja mit Barock: „Wenn ich Stress oder Sorgen habe – ein Satz Bach und die Welt ist wieder in Ordnung!“

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu Iskandar Widjaja:

Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse