© Camille Pradon

Koki Nakano

Music / Classical, Contemporary / Frankreich, Japan

Presented by: Centre National De La Musique (CNM)

Die Welt gerät aus den Fugen – das tut sie immer wieder. Glücklich ist der zu schätzen, dem es dann gelingt, die Balance zu wahren und entgegen aller Widerstände durchs Leben zu tanzen. Koki Nakano verinnerlichte dieses Credo seit er im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspielen begann, das für ihn gleichermaßen Entspannung und Entwicklung, Bewegung und Gravitation bedeutet. „Es gibt keinen Klang ohne Bewegung, keine Bewegung ohne Klang“, sagte er mal in einem Interview. So ist auch seine Musik ein Tanz auf den Tasten, der von sanften Anstößen bis zu irrwitzigen Stakkatos taktiert, Sehnsucht ebenso wie Gefühle der Entgrenzung zu beschwören vermag. Mehr denn je gelingt ihm das auf seinem diesjährigen Album „Oceanic Feeling“, das post-minimalistisches Harmoniedesign mit Kammerjazz und einem emotional bewusst unklaren Gestus versieht, um jede Deutung den Hörerinnen und Hörern zu überlassen. Je nach Stimmung, je nach Umgebung löst Nakanos Klangsprache dadurch andere Reaktionen in denjenigen aus, die aufmerksam lauschen. Gelegenheit dazu gibt es im September auch bei uns.

  • Mehr zu Koki Nakano:

Präsentiert von:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse