Zu meinen Favoriten

Leif Erikson

Music Rock, Indie, Pop Großbritannien

Presented by: Arts & Crafts

Leif Erikson macht keine Gefangenen. Die Band hat es schlichtweg nicht nötig. Denn das Publikum folgt dem Dream-Pop der Band ganz freiwillig. Der Sound des Londoner Quartetts erinnert an Stadion-Rock aus den Achtzigern, wie ihn Bruce Springsteen groß machte: Drums verlieren sich im Hall, Gitarren verweben sich zu einem Sound-Dickicht. Zieht man die jüngere Rock-Geschichte zu Rate, fühlt man sich in den introspektiven Momenten von Leif Erikson auch an den Indie-Rock der US-Band The War On Drugs erinnert. BBC-Tastemaker Huw Stephens nahm die Single „Get Free“ (Leif Erikson) umgehend in die Rotation seiner Sendung auf. Ein Song, in dem es für Sänger Sam um „wahre Gefühle und Ängste“ geht, denen Leif Erikson aber nicht mit Trübsinn antworten. Ganz im Gegenteil transportiert ihr verträumter Gitarren-Pop eine erhabene Leichtigkeit. Und plötzlich, als die letzte angeschlagene Saite im Hall verschwunden ist, wacht man auf, in einem prall gefüllten Saal.

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu Leif Erikson:

Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse