© Luca Rapisarda

Moncrieff

Music / Pop / London, Großbritannien, Irland

Beim Thema Liebe findet Chris Breheny stets den richtigen Ton, die richtigen Worte in poetischer Form. Dem irischen Sänger und Songwriter gelingt es als Moncrieff mittlerweile schon seit gut fünf Jahren, die ganz großen Gefühle anzusprechen und glaubhaft in Lieder mit authentischer, persönlicher Tiefe zu übersetzen. Dieses Jahr vor allem mit seiner vor Euphorie überschäumenden First-Love-Single „Warm“, für die der gebürtige Ire Soul-Pop, Gospel und eine mitreißende Aufbruchsstimmung vermählt. Deutlich wird hier, warum selbst internationale Superstars wie Elton John, Adele oder zeitlebens auch Avicii das hochemotionale Songwriting von Moncrieff zu schätzen wissen. Ohne überflüssige Effekthascherei schenkt er in Songs wie „Symptoms“ oder „Talk“ seinem Seelenleben eine Bühne, wirkt nahbar, verletzlich, intim. Eine Qualität, die vielen Künstler*innen seiner Couleur heutzutage leider oft verloren geht. Moncrieff nutzt sie als Fundament, um darauf eine Verbindung zu seinem Publikum zu etablieren, die vor allem live unmittelbar wirkt.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Moncrieff:

Currently the band is looking for the following representation:


  • Label: Telamo / Warner

  • Management: Willie Ryan (worldwide)

  • Publishing: Unpublished

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse