© Torsten Posselt at FELD

Zu meinen Favoriten

Ólafur Arnalds: Ekki Hugsa 360°

Music / 360° Film / Deutschland, Island

Loslassen, die Kontrolle verlieren und dadurch Kreativität gewinnen: Das ist das Motto der Weltpremiere von Ólafur Arnalds Auftragsproduktion „Ekki Hugsa 360°“ fürs Reeperbahn Festival 2019. Zwar handelt es sich bei dieser nicht um eine musikalische Live-Darbietung, dafür wird der isländische Multiinstrumentalist als Host gemeinsam mit seinem Videoproduzenten Torsten Posselt an jedem Festival-Tag sein letztjähriges Albums „re:member“ in neuer Form präsentieren.

Darauf kreierte er Kaskaden von Harmonien mit Hilfe des in zweijähriger Arbeit entwickelten Stratus-Pianos, einer Verbindung seines Pianos mit zwei weiteren, die jeweils bei jedem Tastenschlag verschiedene Noten generieren und so für unerwartete harmonische Wendungen und melodische Sequenzen sorgen. Es ist leicht, sich in diesen ummantelnden Klängen zu verlieren. Und so wird auch die Präsentation im Planetarium zu einem immersiven Erlebnis geraten, bei dem die Zuschauer alles um sich herum vergessen und in eine dunkelblaue Atmosphäre purer Interpretation eintauchen können. „Ekki hugsa“ bedeutet auf Isländisch so viel wie „nicht nachdenken“ - das wird bei diesem audiovisuellen Erlebnis tatsächlich obsolet.

Um im Rahmen des Reeperbahn Festivals diesen Programmpunkt besuchen zu können, ist neben einem für den ausgewählten Tag gültigen Wristband für das Reeperbahn Festival eine Sitzplatzkarte für das Planetarium Hamburg erforderlich. Diese kann bei Tausch des Tickets gegen ein Wristband am Ticket Desk auf dem Heiligengeistfeld abgeholt werden kann. (Verfügbarkeit vorausgesetzt.)

Öffnungszeiten Ticket Desk:
Mittwoch - Freitag: 09:00-24:00 Uhr
Samstag: 10:00-24:00 Uhr
Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu Ólafur Arnalds: Ekki Hugsa 360°:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse