© Ella Mettler

Pina Palau

Music / Indie / Schweiz

Presented by: FUGA

Magie ist überall. In der Musik, in Poesie und Kunst. Nicht zuletzt aber auch in uns Menschen, jedem einzelnen. Gerade im Alltäglichen zeigt sich diese Feststellung immer wieder aufs Neue. Pina Palau hat das schon früh begriffen und für sich verinnerlicht, als sie in einer Küche ihrer Wohnung in Zürich die Aufnahmen für ihr Debütalbum startet. Kein Studio, keine Plattenfirma oder biedere Promokampagne waren nötig – nur Palaus Stimme, ihre Gitarre und jede Menge gute Ideen. Weitgehend alleine und für sich entwirft sie so mitten in der Pandemie kleine Indie-Folk-Perlen wie „Jupi“ oder „Swallow The Pain“, die von Mario Hänni (ex-Drummer von Sophie Hunger) lediglich rudimentär produziert werden, um ein Maximum an Authentizität und DIY-Charme zu wahren. Palau ist unterdessen konsequent so bescheiden und echt, dass auch ihr für September angesetztes Album „Illusion“ diesem Credo folgt und sie mit ziemlicher Sicherheit als eine der spannendsten Songwriterinnen der Schweiz etablieren wird. Gelungen ist das eigentlich jetzt schon.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Pina Palau:

Präsentiert von:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse