© JOY DANA

The Subways

Music Rock, Indie Großbritannien

Mit den Songs „Oh Yeah“ und „Rock & Roll Queen“ wurden The Subways im Garage Rock Revival der frühen 2000er berühmt. Die Musik des Debüts „Young for Eternity“ begleitete Filme und Serien, Videospiele und Werbespots, sodass viele die Band kannten, ohne es zu wissen. Im Laufe der Jahre wurde der Subway-Sound dann aber durch Festivals und Konzerte vor allem auf den britischen Inseln und hierzulande mit dem Live-Image eines ungestüm rockenden Trios aufgeladen, was deutlich besser zu Billy Lunn, Charlotte Cooper und Josh Morgan passt, als die kommerziellen Senkrechtstarts zu Beginn ihrer Karriere.

Das letzte Album hat mittlerweile aber auch schon mehr als vier Jahre auf dem Buckel. Wenn die Band aus Hertfordshire also im September nach Hamburg kommt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Anreise nicht ohne neues Songmaterial erfolgt. So oder so darf mit einer standesgemäßen Sause auf die furiose britische Art gerechnet werden.

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse