Wolf James

Zu meinen Favoriten

To Kill A King

Music Rock Großbritannien

Presented by: MOPO Hamburger Morgenpost

Kennengelernt haben sich Ralph Pelleymounter und Josh Platman an der Uni in Leeds. Sie fachsimpelten über Bob Dylan, trafen sich zu einer Jam und sofort funkte es zwischen dem Sänger und dem Bassisten. Mit zwei weiteren Freunden zogen sie von Leeds nach London, um dort To Kill A King zu gründen. Platman hat die Folkrock-Band vor zwei Jahren verlassen, doch Sänger Pelleymounter hält die zum Quintett angewachsene Truppe zusammen. Zwei Alben und drei EPs hat die Band bisher veröffentlicht, mit „The Good Old Days“ ist gerade ein ganz neuer Song der Band erschienen, der einen Vorgeschmack auf das im Herbst erscheinende dritte Album der Band geben soll. Die Band ist wegen der Komplexität der Songs unter anderem mit Grizzly Bear, The National und Frightened Rabbit verglichen worden. To Kill A King stehen für eine große Bandbreite. Akustische Songs finden sich in ihrem Programm genauso wie Stücke, die von einer E-Gitarre dominiert werden oder Songs mit Synthesizern und Bläsern im Arrangement. Darüber schwebt Pelleymounters einzigartige Stimme. Berückend!

Zu meinen Favoriten


  • Mehr zu To Kill A King:

Presented by:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse