Sigga Ella

Zu meinen Favoriten

Vök

Music Indie, Pop Island

Presented by: Nettwerk Music Group

Beeinflusst ist Vök von Trip-Hop-und Electro-Bands wie Portishead, Massive Attack und Air. Die Bandbreite des Sounds ist enorm. Geflüsterte Melodien, verträumte Hooks und widerhallende Gitarren sind Teil ihres atmosphärischen und verträumten Elektro-Pop. „Wut, Obsession, Unachtsamkeit, Tod, Liebe, Glück und Hoffnung“, zählt die Sängerin Margrét Rán Magnúsdóttir die Themen von Vök auf.

Mit dem Saxophonisten Andri Már Enoksson hat sie die Band 2013 in Rejkjavik gegründet. Inzwischen ist das Duo zu einem Quartett angewachsen. Nach dem Debüt „Circles“ ist die Band in diesem Jahr mit dem zweiten Album „Figure“ am Start. Das Ziel mit „Figure“ war es, den kalten, spektralen elektronischen Sound mit etwas Menschlicherem zu fusionieren. „Wir nahmen die Musik aus dem Computer heraus und in eine lebendigere und organischere Umgebung hinein“, erzählt Magrét Ran. Nicht zuletzt durch ihre Stimme schafft Vök einen ganz eigenen Sound. Das Trio ist ein weiteres hörenswertes Beispiel für die lebendige und kreative Musikszene der Insel im Norden Europas.

Zu meinen Favoriten


Presented by:


Currently the band is looking for the following representation:


  • No info available

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse