© Kai Oh

WeDance

Music / Indie, Pop / Korea, Rep.

Presented by: Korea Creative Content Agency

Koreanische Musik fristete lange genug ein Nischendasein im Westen. Außerhalb von Insiderkreisen war die pulsierende K-Pop-Szene des Großraums Seoul, in der so unterschiedliche Stile wie Folk, Dance, Soul, R&B oder Trap einen frischen Anstrich bekommen, hierzulande nur wenigen bekannt. Durch Acts wie WeDance ändert sich das seit ein paar Jahren in rasendem Tempo. Das Power-Duo veröffentlichte seit 2011 bereits über ein Dutzend EPs und drei Alben, auf denen sie Indie-Rock, Electropop und Neo-Psychedelia so gekonnt verschmelzen wie das sonst vielleicht nur Ball Park Music oder MGMT in unseren Breiten fertiggebracht haben – aber selbst denen fehlt die kesse Energie, mit denen WeDance ihre Ansagen machen. Kein Wunder also, dass sie mit „Dance Pop“ letzten Sommer mal ganz locker ihr bis dato bestes Album droppten. Der Titel ist jedenfalls Programm – und durchaus als Aufforderung zu verstehen.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu WeDance:

Currently the band is looking for the following representation:


  • Booking: Worldwide

  • Label: Europe

  • Management: Europe

  • Publishing: Worldwide

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse