© MCT Agentur

Working Men's Club

Music / Rock, Punk / Großbritannien

Einst waren die working men's clubs Treffpunkte der Arbeiterklasse, bei denen sich diese austauschte und politisch wie kulturell weiterbildete. Heute sind sie vor allem jugendliche Clubs für Konzerte und Kleinkunst, denen ein Trio aus West Yorkshire nun seinen Namen gewidmet hat. Working Men's Club spielten sich mit der ersten Single „Bad Blood/Suburban Heights“ durchs Post-Punk-Revival, immer mit einem jangly REM-Vibe in den Gitarren, bevor sie auf „Teeth“ düsteren Electropop in ihren Sound integrierten und bei „White Rooms And People“ Nuancen von Funk anklingen ließen. So frisch im Geschehen und doch schon so viele Ideen? Was bei ihren Auftritten gezockt wird, lässt sich dementsprechend nie vorhersagen. Eine gute Angewohnheit, die sie hoffentlich weiter kultivieren.

  • Mehr zu Working Men's Club:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse