Länderschwerpunkt Dänemark


Hjertelig Velkommen,
Dänemark!

2020 ist das Jahr der Kulturfreundschaft zwischen Deutschland und Dänemark, das vom 16. bis 19. September 2020 in Hamburg seinen Höhepunkt erreicht, wo Dänemark als Partnerland des Reeperbahn Festivals zu sehen sein wird. Und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, denn Dänemark strotzt nur so vor Talent! In den letzten zehn Jahren sind dänische Künstler*innen unterschiedlichster Stilrichtungen in der globalen Musikszene aufgefallen, von Top-Charting-Künstler*innen wie Mø und Lukas Graham bis hin zu Stadionrockern wie Volbeat. Iceage kommen aus der Kopenhagener Punkszene und haben mittlerweile sowohl die Ost- als auch die Westküste der USA für sich erobert. Noch viele mehr könnten erwähnt werden, als der Rahmen eines solchen Textes zulässt.

Anders Wahrén (Programmdirektor des Roskilde-Festivals) teilt seine Ansicht über die heutige dänische Musikszene: "Wenn ich unsere heutige dänische Szene betrachte, fällt es mir erfrischend leicht, auf Künstler hinzuweisen, die sich international etabliert haben. Und es kommen noch viel mehr, in vielen verschiedenen Stilen und Genres. Es ist inspirierend zu sehen, wie diese Acts ihren Sound verfeinern, sehr hart arbeiten und wie nie zuvor bei Labels, Agenturen und Managements auf der ganzen Welt unter Vertrag stehen."

Ursprünglich sollten rund 25 Bands beim Reeperbahn Festival 2020 auftreten. Und glücklicherweise wird Dänemark als Partnerland trotz der Pandemie mit einem vom Reeperbahn Festival kuratierten und reduzierten Line Up vor Ort vertreten sein.

 


Unterstützt von:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse