Länderschwerpunkt Frankreich


Im weltweiten Vergleich ist Deutschland die Nummer Eins, wenn es um französische Musikimporte geht! Höchste Zeit, unser Nachbarland musikalisch unter die Lupe zu nehmen. So blickt der diesjährige Länderschwerpunkt gen Frankreich, das uns mit aufstrebenden französischen Talenten und einem fein kuratierten Programm rund um die Konferenz zu der dreizehnten Ausgabe des Reeperbahn Festivals beehrt.

Le Bureau Export hat sich auf die Fahne geschrieben, die vielfältigen Talente der französischen Musikszene zu fördern – wo ginge dies besser, als auf dem Reeperbahn Festival! An vier Festivaltagen präsentieren sich die aufregendsten Acts Frankreichs mit etwa 50 Konzerten – darunter zwei in der Elbphilharmonie – und einem Showcase, wie auch Beiträgen zum offiziellen Reeperbahn Festival Opening.

Im Rahmen von Speed Meetings, Künstler-Pitches oder bei einem Glas Wein während der Reception treffen über 80 französische Professionals aus der Musikbranche auf ihre Kollegen aus der ganzen Welt. Zudem werden Französisch lernende SchülerInnen aus Hamburg zum Franco-Musique-Projekt eingeladen.

15 der einflussreichsten Köpfe von Instituten, Organisationen und Firmen aus der französischen Musikindustrie zeigen in Keynotes und Panels ihre Arbeitsweisen und Ideen auf und verdeutlichen, dass Frankreich als das Land, das den Begriff „Kulturelle Ausnahme“ geprägt hat, noch immer ganz vorne steht, wenn es um die Unterstützung und den Schutz des musikalischen Ökosystems geht. Des Weiteren begrüßen wir französische Akteure in den Jurys und Komitees des International Music Journalism Award und des ANCHOR 2018.

Für einen akustischen Vorgeschmack empfehlen wir wärmstens What The France: Mit Genreplaylists und thematischen Sammlungen zeigt die Onlineplattform die Bandbreite französischer Musik auf. Unter anderem mit Filmsoundtracks und Videospielen fürs Ohr – made in France!

 


Unterstützt von:

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse