Music Film Contest

Der internationale Musikfilm Wettbewerb beim Reeperbahn Festival


Reeperbahn Festival Music Film Contest

Wenn es etwas gibt, das Bilder lebendig machen kann, dann ist es Musik. Und: Was wären Filme ohne sie? Es geht um eine ganz besondere Atmosphäre, um Momente und das Erzählen von persönlichen Geschichten. Das zu schaffen ist eine Kunst für sich – und die bekommt beim Reeperbahn Festival 2017 mit dem Music Film Contest eine eigene Bühne. Bei dem neuen Format kommen in Zusammenarbeit mit dem UNERHÖRT! Musikfilmfestival Hamburg Filme über Musiker, Bands, ihre Interpretationen und ihr Leben für die Musik auf eine Leinwand, die bislang nur Insiderherzen haben höherschlagen lassen. Vier Tage lang können Musik- und Filmfans ihre Leidenschaft frei ausleben: Wer ein Reeperbahn Festivalticket in der Tasche hat, dem stehen die Kinotüren offen.

An vier Schauplätzen wird mit dem Music Film Contest das Reeperbahn Festival in seiner 2017er-Ausgabe um eine Dimension reicher. 24 Filme gehen ins Rennen, wenn am Dienstag, dem 19. September, im Hamburger Metropolis der Projektor zum ersten Mal anläuft. Auch im großen wie im kleinen Saal des Studiokinos und im B-Movie werden Filmemacher ihre vorwiegend aus den Produktionsjahren 2016 und 2017 stammenden Werke präsentieren und sich damit dem kritischen Urteil einer hochkarätigen Jury stellen. Den drei bekannten Persönlichkeiten aus der deutschen Film- und Musikbranche wird es nicht leicht gemacht, über die Vergabe der mit 2.500 Euro dotierten Auszeichnung zu entscheiden.

Die Protagonisten hinter den Kulissen

Wenn sich zum Reeperbahn Festival der Hamburger Kiez in einen Treffpunkt für Musikbegeisterte verwandelt, erreicht das Zusammenspiel von Musik und Film ein neues Level. Dabei hat die erfolgreiche Idee schon eine längere Geschichte: Mit viel Liebe zum Detail haben Ralf Schulze (Festivalleitung und -organisation) und Stefan Pethke (Programmkoordination) mit dem UNERHÖRT! Musikfilmfestival diese Kultur zu dem gemacht, was sie jetzt ist: zur ältesten Plattform für Dokumentationen und Filme rund um das Thema Musik im deutschen Sprachraum. Was an Musikfilmen so besonders ist? Originelle Inszenierungen und das einmalige Gefühl, seine Musikikonen so gut wie hautnah erleben zu können. Letztes Jahr noch hat UNERHÖRT! sein Zehnjähriges zelebriert – mit dem Andocken an das Reeperbahn Festival bleibt der Fokus nach vorne gerichtet.


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse