News


Zurück zur Übersicht

ANCHOR 2021: JURY UND NOMINEES VERKÜNDET

Knapp vier Wochen noch bis zum Reeperbahn Festival und damit auch bis zur sechsten Ausgabe des internationalen Musikwettbewerb ANCHOR. Wir freuen uns, euch die diesjährigen Jury Mitglieder vorstellen zu dürfen: Emeli Sandé, Tom Odell und Jacob Banks, Tayla Parx, Yvonne Catterfeld sowie Jurypräsident Tony Visconti. Der ANCHOR – Reeperbahn Festival International Music Award bietet Fans und Musikwirtschaft nicht nur Orientierung auf der Suche nach den talentiertesten neuen Bands und Künstler*innen weltweit, sondern unterstützt auch die Wettbewerbsteilnehmer*innen auf dem Sprung in ihre internationalen Karrieren. An zwei Abenden besucht die prominent besetzte Jury die Konzerte der Nominees, um am Festival-Samstag im Rahmen einer Gala im St. Pauli Theater die ANCHOR Preisträger*in 2021 auszurufen. Zu den bisherigen ANCHOR Teilnehmer*innen zählten in den vergangenen Jahren bereits Künstler*innen wie Shame (GBR), Jade Bird (GBR) (Gewinnerin 2017), Alice Merton (DEU), Celeste (GBR) und ÄTNA (DEU) (Gewinner*innen 2020).
 
Das 14-köpfige internationale ANCHOR-Board hat nun unter 35 Einsendungen die sechs diesjährigen Wettbewerbsteilnehmer*innen ausgewählt: Florence Arman, May the Muse, Yard Act, PVA, Lie Ning und OSKA.

  
Emily Sandé, Tom Odell, Jacob Banks, Tayla Parx und Tony Visconti – ANCHOR 2021 Jury    

Die ANCHOR Jury vereint auch in diesem Jahr Personen aus unterschiedlichen Bereichen der Musikwelt, die sowohl in musikalischer Ausrichtung als auch in ihren Arbeitsbereichen auf und hinter der Bühne wichtige Impulse für eine diverse und nachhaltige Popkultur setzen.   
Nachdem die Jury im vergangenen Jahr pandemiebedingt, teilweise aus New York zugeschaltet war, kehrt der ANCHOR in diesem Jahr zur Präsenzveranstaltung zurück, bei der alle Juror*innen live vor Ort auf dem Reeperbahn Festival teilnehmen werden.    

Emeli Sandé (GBR) gehört seit der Veröffentlichung ihres Debüts „Our Version Of Events“ in 2012 nicht nur zu einer der erfolgreichsten Singer-Songwriterin ihrer britischen Heimat, sondern auch zu einer wichtigen Stimme im Engagement für soziale Gerechtigkeit. Neben zahlreichen Nr. 1-Hits und vier BRIT-Awards wurde die Künstlerin 2018 mit dem Ritterorden (MBE) für ihre Verdienste um die Musik ausgezeichnet.   

Der in Nigeria geborene und in London lebende Jacob Banks (GBR) verbindet als Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist Soul und R’n‘B mit Elektro- und Alternative-Klängen zu einem ganz eigenen Soundkosmos. Sein Debütalbum „Village“ von 2018 führte ihn auf ausverkaufte Tourneen rund um den Globus und auf die Bühnen der renommiertesten Festivals und TV-Shows, seine EP „For My Friends“ folgte in diesem Jahr.   

Ob als Performerin auf der Bühne, hinter den Kulissen im Studio oder vor der Kamera: Die Grammy-nominierte Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Tayla Parx (USA) versteht sich hervorragend auf Perspektivwechsel. Ihre Songs sind auf den Alben oder Singles von Ariana Grande, Dua Lipa, Anderson.Paak, Janelle Monáe, Khalid und Normani vertreten und so verwundert es nicht, dass sie 2019 als erste Songwriterin mit ihren Hits für Ariana Grande und Panic! At The Disco gleichzeitig drei Top Ten-Platzierungen in den US Billboard-Charts erzielen konnte.   

Platin-Auszeichnungen und BRIT-Awards sind auch für Singer-Songwriter Tom Odell (GBR) keine Unbekannten. Der Ivor Novello Award-Preisträger versteht es meisterhaft, seine Gefühle und Gedanken in seinen Songs zu universellen Botschaften werden zu lassen, die einem Millionenpublikum aus der Seele sprechen, wie sein aktuelles Album „Monster“ beweist.    

Die Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld (DEU) ist ein echtes Allroundtalent des deutschen Entertainment: Ihre bisher sieben veröffentlichten Alben erreichten höchste Chartplatzierungen und wurden teilweise mit Platin oder Gold prämiert, für ihre Mitwirkung in Filmen und Fernsehserien wurde sie mehrfach ausgezeichnet und die nötige Expertise als ANCHOR Jurymitglied bringt sie durch ihr Studium der Jazz- und Popularmusik sowie als regelmäßige Jurorin der beliebten TV-Reihe „The Voice Of Germany“ definitiv mit.  

Produzentenlegende Tony Visconti (USA) wird der Jury auch in diesem Jahr als Präsident mit seiner warmherzigen und verbindenden Art als von allen Seiten respektierter „the expert‘s expert“ vorstehen.   

  

Die ANCHOR 2021 Nominees   
 
Die diesjährigen Teilnehmer*innen im Wettbewerb sind:  
 
Singer-Songwriterin Florence Arman (AUT/GBR), deren Gespür für unkomplizierte, effektive Harmonien in frische Pop-Songs zwischen Melancholie und Euphorie mündet und sie zu einer der bekanntesten Newcomer*innen ihrer Wahlheimat Österreich gemacht hat.   

Mit einem Sound zwischen R’n‘B, Soul und Pop empfiehlt sich May The Muse (DEU) dank ihrer enormen stimmlichen Präsenz und musikalischen Emotionalität als berechtigte Anwärterin für eine internationale Karriere.   

Der kluge und tanzbare Post-Punk von Yard Act (GBR) macht das Quartett zu einem der derzeit am heißesten gehandelten Namen der britischen Musikszene.   

Ähnliches gilt für das Londoner Trio PVA (GBR), das mit seinem Mix aus New Wave, Post-Punk und Rave Tanz als Erlösung zelebriert.   

Sänger, Tänzer, Schauspieler, Fotograf und Regisseur Lie Ning (DEU) spendet mit seinem smoothen Soul-Pop und seiner Botschaft von Positivität und Empathie Zuversicht in diesen Zeiten.  

Songwriterin OSKA (AUT) verarbeitet mit ihrem melancholischen Pop mit Soul und Folk-Elementen eigene Erfahrungen zu universellen Botschaften, die ihren Zuhörer*innen aus der Seele sprechen.  

Auch wenn wir am Ende nur eine*n ANCHOR Preisträger*in triumphieren sehen werden, so hat die Teilnahme am Wettbewerb für alle Acts den entscheidenden Vorteil, sich einem breiteren Publikum und der internationalen Musikwirtschaft vorstellen zu können.  

Aktuelle News


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse