News


Zurück zur Übersicht

Für Nachtschwärmer: Die Partys

Das Konzert war intensiv, der Workshop informativ, das Essen ausgefallen und sättigend. Wer trotzdem noch nicht genug hat, steigt bei Dämmerung ins Nachtleben von St. Pauli ein. Rund 20 Partys verlängern das Reeperbahn Festival Programm bis in die Morgenstunden und versorgen auch die Feierwütigsten mit guter Musik und ausgelassener Stimmung. 

Da wäre beispielhaft das 45/7 VINYL CLUB Special im Mojo Club zu nennen. Resident Felox manövriert mit Hans Nieswandt und Marc Hype durch ein Set, das sich wieder wenig um das Ausloten musikalischer Genres schert. Stattdessen wird das Format und seine Dramaturgie zelebriert, um ein besonderes Musikgefühl zu schaffen.

Das Molotow hat mit dem Event „Depri Disco“ eine eher unkonventionelle Party in der Pipeline. Hier könnt ihr in melancholischen Klassikern schwelgen und jede Form von Weltschmerz zusammen mit anderen wegtanzen. Genregrenzen gibt es dabei keine – von Bilderbuch bis Bowie, von Drake bis Del Rey bringen die DJs Wolfgang Depri und Sad Damon alles unter einen Hut.

Den Hut darf sich wohl auch der Grüne Jäger aufsetzen, wird hier doch mit „Take me out“ die goldene Ära des modernen Indie-Rocks zelebriert. Alle Glanztaten von den Arctic Monkeys bis zu den White Stripes, aber auch weit darüber hinaus finden Platz und machen das Set zu einem auditiven Festmahl für Indie-Heads.

Aktuelle News


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse