News


Zurück zur Übersicht

JETZT STREAMEN: REEPERBAHN FESTIVAL COLLIDE – CURATED COLLISIONS

Die Wirkung von Musik geht seit jeher über den gespielten Ton hinaus und ist eng mit anderen Kunstformen verknüpft. Cover-Artwork, Bühnenshow, Poster und Video sind untrennbar mit dem Hörerlebnis verbunden und erschaffen im besten Falle Paralleluniversen mit teils magischer Anziehungskraft. Diese Kombination ist der Ausgangspunkt für das brandneue Reeperbahn Festival Eigenformat Collide.  

Collide sind kuratierte Begegnungen zwischen ausgewählten Musiker*innen, Bands und Visual Artists, deren individuell auf Musik und Act zugeschnittene visuelle Kreationen auf einer Panorama-LED-Wand zu jeweils drei Songs laufen. Aus der Unmittelbarkeit von Live-Visuals, Musik und Live-Performance entstehen so einzigartige Momente, deren Gesamterlebnis weit über die Summe der einzelnen Teile hinausreicht. Für die ersten drei Folgen zeichnet die mehrfach prämierte Kreativagentur um Creative Director Timo Kreitz, dessen Werke sowohl in Museen als auch im Berghain zu sehen sind, verantwortlich.  

Die Premiere am 09. September bestreitet das Soundforscher-Kollektiv ARCHIVE (GBR) um Songwriter Darius Keeler, das unermüdlich die Grenzgebiete zwischen Electro, Avantgarde, Post- und Prog-Rock auslotet. Es folgen die Acts Nation of Language (USA), EKKSTACY (CAN), The Düsseldorf Düsterboys (DE), YĪN YĪN (NL), Roller Derby (DE), Ebow (DE), BEACHPEOPLE (DE), Glauque (BE) und die Visual Artists Pali und Benita Martis.  

REEPERBAHN FESTIVAL COLLIDE ab 9. September auf YouTube, Spotify & Co! 

Aktuelle News


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse