News


Zurück zur Übersicht

Tipps am Donnerstag

Cool bleiben! Auch der heutige Donnerstag bietet wieder allerlei spannende Programmpunkte. Hier ein paar Tipps von uns für euch.  

 

Für Festival Besucher*innen:  

 

FERRIS: Ich habe alles außer Kontrolle. Kein Roman, 18:00 Uhr – St. Pauli Kirche 

Schwierige Familienverhältnisse, schlechteste Startbedingungen: Das „Reimemonster“ Ferris MC startet seine Karriere von ganz unten. Vom Bremer Ghetto-Vorort nach Hamburg, vom „blassen dünnen Jungen mit Hang zu erhöhtem Graskonsum“ zum Rapper, den im Hiphop der 1990er Jahre alle kennen. In seiner Autobiografie „FERRIS – Ich habe alles außer Kontrolle“ reflektiert er seine Entwicklung mit locker-leichtem Hang zur Selbstironie; hier wird er vom Reimemonster zum Debutautor. 

Pour de Vrai | For Real, 21:45 Uhr – 3001 Kino 

Vom provokativen Gangsterrapper zum soften Singer-Songwriter – Ichon, mit bürgerlichem Namen Yann-Wilfred Bella Ola, erfindet sich neu. 'Pour de Vrai' ist der Titel seines ersten Soloalbums und Pour de Vrai (For Real) heißt auch der Dokumentarfilm von Regisseur und Musikvideoproduzent Ugo Mangin, der Stilikone Ichon bei seiner Transformation begleitet 

French 79, 21:45 Uhr – Mojo Club

Ist es nicht unfair, wie gut Franzosen in elektronischer Musik sind? Die Liste großartiger Projekte, die aus der Grande Nation stammen und in den letzten Jahrzehnten ganze Generationen von Fans und Musikschaffenden inspirierten, ist ebenso lang wie beeindruckend. Zwar haben sich Daft Punk mittlerweile aufgelöst, doch sind zahllose neue Künstlerinnen und Künstler wie Simon Henner dabei, französisches Sounddesign aufs nächste Level zu hieven. 

Takeshi’s Cashew, 23:30 Uhr – Knust 

Vom lokalen Wiener Geheimtipp zu einer der spannendsten Bands des europäischen Festlandes haben Takeshi's Cashew nicht mehr als ein Album gebraucht. Völlig mühelos fusioniert das Quintett auf dem Debüt „Humans In A Pool“ den psychedelischen Gestus der Krautrock-Ära mit der Vitalität von Tishoumaren und Cumbia, die verrauchten Grooves von Funk und Surf-Rock mit der hypnotischen Kraft von Clubrhythmen, dem narrativen Charakter vergessener Exotica-Soundtracks und den besten Qualitäten, die eine Jam-Band überhaupt zu bieten haben kann. 

 

Programmänderungen:

Leider mussten My Ugly Clementine absagen. Dafür wird Cloudy June übernehmen.

Für Fachbesucher*innen:  

Female Music Management Reloaded, 13:15 Uhr – Schmidtchen 

Die letztjährige Session zum Thema „Female Music Management“ hat gezeigt, wie relevant das Thema ist, vor allem auch für den jüngeren, weiblichen Nachwuchs. Viele Künstler*innen wünschen sich ein weibliches Management, machen aber die Erfahrung, daß es nach wie vor schwierig ist, Frauen in dem Bereich zu finden. Das hat vielfältige Gründe, nicht zuletzt den, daß weibliche Managerinnen häufig nicht so prominent sind wie ihre männlichen Pendants. Doch es gibt sie, die hidden champions. Wir holen erfolgreiche Managerinnen auf die Bühne und lassen sie von ihren Erfahrungen und ihrer Expertise berichten. 

20 Years of Mando Diao, 16:15 Uhr – Angie’s Nightclub 

In diesem Jahr ist es 20 Jahre her, dass Mando Diao sein Debüt auf Platte gab. Seitdem hat die Band mit 10 Studioalben, einem MTV-Unplugged-Album, mehr als 1500 Konzerten in über 30 Ländern, unzähligen Crossover-Hitsingles und Headline-Festival-Slots sowie den treuesten Fans der Welt eine unglaubliche Reise hinter sich. Treffen Sie Björn und einen Teil der Band, das Team hinter der Musik (Management, Live, etc.) zu einer intimen und ausführlichen Diskussion über die bisherige Karriere. 

Pop Culture in Europe, 14:30 Uhr – Schmidtchen 

Die Einführung sozialer Mindeststandards für Künstler*innen und Kulturschaffende ist einer der zentralen Ansatzpunkte, um Kulturbetrieb und Kulturwirtschaft  in Europa zu stärken und zukunftsfähig zu machen. Vor bald einem Jahr verständigte sich das Europäische Parlament auf eine entspechende Resolution. In dieser Session wollen wir darüber sprechen, was ist aus dieser Initiative geworden ist und welche weiteren Ansätze es braucht, um das europäische Music Eco System zu stärken, Talente zu fördern und der Monopolisierung des Sektors entgegen zu wirken. 

 

Networking

Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit internationalen Vertreter*innen der Musik- und digitalen Kreativwirtschaft bietet das Networking-Programm. Zentraler Ort für Business-Meetings oder Empfänge ist die Reeperbahn Festival Lounge im ARCOTEL Onyx. In vielen nahe gelegenen Reeperbahn-Venues finden zudem Parties, Get-Together oder Dinner unserer Partner statt.
Von Mittwoch bis Freitag haben wir für Delegates eine Vielzahl interessanter Networking-Events parat.  

Die heutigen Networking Gelegenheiten sind hier zu finden.

 

Programmänderungen:

Leider musste Börn Simon (Session: Vodafone Song Scouting) absagen. Für ihn wird Karin Eickhoff einspringen.

Aktuelle News


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse