VIA - VUT Indie Awards


Zum neunten Mal prämierte der VUT in diesem Jahr unabhängige Großartigkeit: Insgesamt sieben Künstler*innen, Musikunternehmer*innen und Projekte wurden im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2021 in Hamburg mit den VIA – VUT Indie Awards, den ersten und einzigen Kritiker*innenpreisen der unabhängigen Musikbranche, ausgezeichnet. Wie bereits im Vorjahr wurden die Preise in einer komplett live übertragenen und für alle interessierten Zuschauer*innen online zugänglichen Preisverleihung vergeben – mit Porträtfilmen aller Nominierter sowie Reden von u. a. Musiker und Autor Thees Uhlmann, Hamburgs Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda und den neuen und alten VUT-Vorstandsvorsitzenden Mark Chung und Dr. Birte Wiemann. Nina "Fiva" Sonnenberg führte durch den Abend.

Hier sind die Gewinner*innen der VIA – VUT Indie Awards 2021:

Beste*r Newcomer*in: Sofia Portanet
Bester Act:
Danger Dan
Bestes Album:
The Notwist – "Vertigo Days"
Bestes Label:
City Slang
Bestes Experiment:
Dadabots & Portrait XO – "I'll Marry You, Punk Come"
Best New Music Business:
Antilopen Geldwäsche
VIA Sonderpreis:
Balbina, Peter Maffay, Sarah Lesch & Rocko Schamoni für SZ-Interview (28.4.2021)

Die Aufzeichnung der VIA Awards 2021 ist ab jetzt unter diesem Link abrufbar.

Der ausführliche Bericht ist auch hier nachzulesen.

 

 

Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse