© Tristan Barkowski

Die P

Music / Hip-Hop/Rap / Deutschland

Presented by: Keychange

Platz da, Die P im Anmarsch. Geboren in München, aufgewachsen in Bonn rappt sich die toughe Lady mit dem Samtflow seit ihrer Luniz-Gedächtnissingle „Mach Platz“ von 2017 in regelmäßigen Abständen den Frust übers kontemporäre Patriarchat von der Seele. Kein Blatt, kein Blingbling und auch Botox vorm Mund, sondern durchdachten Rap vom Allerfeinsten bot sie in selten selbstbewusster Manier auch auf der EP „Tape“, die ihr das erste Signing beim frisch gegründeten Label 365XX sicherte. Als etablierte Künstlerin möchte sie anerkannt werden, so das ambitionierte Ziel. Kohle scheffeln sekundär, Fame gar tertiär – Die P geht es um Inspiration und Introspektion, Nachdenken über das Leben und die Hürden, der sie als Frau mit afrikanischen Wurzeln tagtäglich begegnen muss. So kreuzt sie auch auf ihrem Debütalbum „3,14“ Boom Bap mit Conscious Rap und zieht nicht nur hiesigem Hip-Hop die Hosen aus, sondern dem ganzen strukturellen Medienapparat dahinter. Das ist Rap mit echter Message – also eigentlich zurück zu den Wurzeln.

Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
Bitte akzeptieren sie die “Präferenzen”-Cookies um dieses Video abzuspielen.
  • Mehr zu Die P:

Präsentiert von:


Filtern

{[{filter.countIds}]} Ergebnisse