News


Back

Die Gewinner*innen des IMJA stehen fest

Nach der letztjährigen Auftaktveranstaltung des International Music Journalism Award (IMJA) des Reeperbahn Festivals freuen wir uns, die diesjährigen Gewinner*innen des IMJA in den Kategorien „Beste*r Musikjournalist*in des Jahres“, „Die beste musikjournalistische Arbeit des Jahres“ und „Neue Perspektive - Die beste musikjournalistische Arbeit des Jahres, unter 30“ bekannt zu geben!

Die herausragenden Journalist*innen Mary Anne Hobbs, Klaus Walter und Belkacem Bahlouli ehren wir für ihre „Best Works“, für die die Jury (Foto) gestimmt hat. Unter den Gewinner*innen sind unter anderem Juri Sternburg und Viola Funk, deren Beiträge die Deutsche Rap-Szene unter politischen Gesichtspunkten ins Visier nehmen sowie Liz Pellys Analyse der Manipulation unserer Hörgewohnheiten durch Streaming-Musik oder Estelle Caswells brillante „Earworm“-Videos über die Geschichten hinter einiger ihrer Lieblingslieder und -klänge. Hier geht es zur vollständigen Liste der Gewinner*innen.
Das Konferenz Programm des Reeperbahn Festivals wird durch viele Debatten über Musikjournalismus durch die diesjährigen Gewinner*innen bereichert, darunter drei Referent*innen der Kategorie „Best Music Journalist Of The Year“ und weitere Preisträger*innen.

Zusammen mit Le Bureau Export haben wir 2018 zwei französische Sprachkategorien hinzugefügt und hoffen, dass der IMJA in den kommenden Jahren weiter wachsen wird.

Der*die Gewinner*in der "Best Music Business Journalist Of The Year" - Kategorie wird während des Reeperbahn Festivals 2018 von den Delegierten per Online-Formular ermittelt. Der*die Gewinner*in wird am Samstag, den 22. September bekannt gegeben.

Current News


Filter

{[{filter.countIds}]} results